1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Diskussion zu Ambilight ohne löten

Discussion in 'German Talk' started by Brindosch, 21 May 2016.

  1. peppy

    peppy New Member

    Messages:
    5
    Hardware:
    RPi3
    Ich hab mir jetzt 0,25 Litze bestellt, da unser hiesiger Baumarkt so kleine "Drähte" nicht führt. Ich werde alles ausmessen und vorher löten. Ich hätte ehrlich gesagt auch Angst das ich das Gehäuse vom TV verunstalte ;)
     
  2. Janosh

    Janosh New Member

    Messages:
    3
    Hardware:
    RPi3
    Hallo zusammen,

    auch von meiner Seite vielen Dank für das ausführliche Tutorial. Nach kleineren anfänglichen Problemen war die Installation der Software kein Problem mehr auch dank der gemachten Fotos. Ein großes Lob dafür!

    Ich habe nur eine Frage, die mir das Tutorial bislang nicht beantworten konnte (oder ich habe es bislang überlesen): Ich nutze den Yamaha RX-A 550 AV-Receiver. Benötige ich für den Receiver noch spezielle HDMI-Splitter oder ähnliches damit der Raspberry die Signal verarbeiten/verteilen kann? Bei dieser Sache bin ich mir nicht sicher und habe bislang auch keine Erfahrung diesbezüglich. Vielleicht hat jemand von euch einen guten Tipp und kann mir weiterhelfen.

    Vielen Dank im voraus.
     
  3. peppy

    peppy New Member

    Messages:
    5
    Hardware:
    RPi3
    Ich nutze dieses Gerät:

    [​IMG] [​IMG]

    Dieses hat den charmanten Vorteil, dass der Raspi die Signale per USB bekommt.
    Die technischen Daten:
    • Support for HDMI 1.4 (up to 4K x [email protected] [email protected],and 1080P [email protected] )
    • Supports CEC
    • 4K/UHD support
    • 3D support
    • EDID support
    • HDCP1.4 is supported
    • Plug and play
    • Support deep/true color 30bit, 36bit, 48bit per pixel.
    • Digital audio format, as DTS-HD/Dolby-true-HD/LPCM 7.1/DTS/Dolby-AC3/DSD
    • UTV007 Grabber inside
    Das mit dem 4K lasse ich mal dahingestellt. Alleine HDMI 1.4 spricht schon dagegen ;)
     
  4. Janosh

    Janosh New Member

    Messages:
    3
    Hardware:
    RPi3
    Hey Peppy,

    danke für die schnelle Antwort. Jetzt nur nochmal für mich zum (Laien-)Verständnis:
    Brauche ich denn überhaupt einen HDMI-Splitter oder reicht es aus wenn ich folgenden Anschluss wähle: RPi <HDMI-Kabel> AV-Receiver <HDMI-Kabel> TV?

    Und wie hast Du den HDMI-Splitter angeschlossen?

    Oder habe ich einen Denkfehler? Wenn ja, bin ich für Korrekturen dankbar ;)
     
  5. pigeldi

    pigeldi New Member

    Messages:
    19
    Hardware:
    RPi3
    Das reicht aus, wenn du Hyperion nur für Bildsignale vom RPi (vermutlich Kodi) nutzen willst. Wenn du auch bei TV/PS4/etc. Ambilight haben willst, dann brauchst du noch mehr.
     
  6. Janosh

    Janosh New Member

    Messages:
    3
    Hardware:
    RPi3
    Alles klar, verstehe und danke für die Info. Für mich ist zum aktuellen Zeitpunkt nur das Ambilight für das Schauen von Filmen, Fußball etc. über den TV interessant. Heißt also dass ich um einen HDMI-Splitter nicht herum komme.
    Kann mit noch jemand sagen, wie ich den HDMI-Splitters korrekt anschließe?

    Danke! ;)
     
  7. pigeldi

    pigeldi New Member

    Messages:
    19
    Hardware:
    RPi3
  8. MaDfrfgg

    MaDfrfgg New Member

    Messages:
    1
    Hardware:
    RPi3
    Ich habe öfters mal so ein unpassendes Blitzen links siehe Video kann man das Einstellen?




    Das macht der mit den hyperion grabber SCART als auch mit Kodi

    habe noch alles in den Standard Einstellungen APA102C LEDs unter 2m insgesammt 60 LEDs Netzteil mit 10A habe alles gelötet.
    Bei Bildern macht der das Blitzen nicht!
     
  9. peppy

    peppy New Member

    Messages:
    5
    Hardware:
    RPi3
    Was hast du da hinter dem Fernseher? Ist das ein Sub? Hast du mal den Sub an einem anderen Ort aufgestellt?
    Es ist der denkbar ungünstigste Platz dafür - wegen Magnetfeld.
     
    • Like Like x 1
  10. skylandar

    skylandar New Member

    Messages:
    1
    Hardware:
    RPi3
    Hallo,
    ich habe mich von dem Ambilightsystem angezogen gefühlt und da es nach den vielfältigen Anleitung recht "einfach" sein sollte, habe ich mir diverse Komponenten gekauft. LED's WS2801, einen Raspberry Pi 3 + und ein 5V 10 A 50 W Netzteil, jetzt habe ich auch noch Komponenten für den Fernsehempfang bestellt.
    Ich habe die LED's zurechtgeschnitten, mit Eckverbindern (flach, bestehend aus je 2 Klemmen und einem T-Stück) an meinem Fernseher angebracht. Hierbei habe ich natürlich auf die Pfeilrichtung geachtet. Alles mit dem Netzteil verbunden und mit einem Spannungsprüfer auf 5 V überprüft.
    Auf den Raspi habe ich dann openelec für 1024MB installiert. Die GPIOs 6, 19 und 23 mit Kabeln versehen. Hyperion V1.03.1 runtergeladen und die LEDs eingerichtet, auch die Laufrichtung beachtet.
    Es leuchten aber immer nur 1-2 LEDs, die dann nicht machen wenn man Einstellungen auf den PI schickt.
    Dann habe ich ein Jessi-Light Testprogramm gesehen mit dem man, wenn die LEDs leuchten, feststellen kann das die Verkabelung richtig ist. Es leuchtet nichts. Schade.
    Dann habe ich Raspi Jessi Pixel installiert und über Hyperion HyperCon installieren lassen.
    Es leuchten, wie vorher auch schon, nur 1 - 2 LEDs.
    Es ändert sich auch nichts wenn man 23 und 19 vertauscht.
    Schade.
    Dann habe ich ein LED-Testprogramm in Python gefunden, in dem man nur die Anzahl der LEDs eingeben muss. Da ich noch einen Meter über habe, habe ich mit diesem ausprobiert. Der Tester hatte ein Video dabei wie das Ergebnis aussehen sollte, leider ist das bei mir nicht der Fall.
    Es reagiert irgendwie nur grün. Wenn ich aber hier 19 und 23 vertausche, dann leuchten alle 55 LEDs weiss, reagieren aber nicht mehr aus das Testprogramm auch nicht über das Web-Testprogramm mit dem man einige Modies darstellen kann. Werden die Anschlüsse zurückgebracht reagiert der Stripe wieder aber nur in grün.
    Das ist auch festzustellen wenn über das WebAppRemote Modi's angesteuert werden, es reagiert nur die erste LED und nür in grün.
    Wenn man über Hypercon Farben sendet reagiert auch hier nur grün.
    An meinem Fernseher reagiert keine LED auf irgendein Programm.
    Was kann hier nur falsch sein? Die LEDs, die falsch angeschlossen alles weiss leuchten? Das Netzteil, das LEDs zum leuchten bringt aber nicht hinter dem Fernseher, der Raspi, der aber eigentlich normal läuft?

    Ich benötige Hilfe.
    Gruss skylandar
     
  11. TPmodding

    TPmodding Administrator Staff Member Administrator

    Messages:
    942
    Hardware:
    RPi1/Zero, RPi2, RPi3, +Arduino, +nodeMCU/ESP8266
    @skylander am besten ein eigenen thread starten...du müsstest mal den spi test machen...
     
  12. Tigerente

    Tigerente New Member

    Messages:
    2
    Hardware:
    RPi3
    Hallo,
    ich habe mich heute im Bau meines ersten Ambilights versucht aber hatte leider noch keinen Erfolg. Ich habe alles nach dem Tutorial "ohne löten" von @Brindosch gemacht.
    Ich habe 35 LEDs oben, 19 an den Seiten und 3 LEDs frei beim Standfuss. Insgesamt sind es 105 LEDs.
    Beim ersten Versucht hatte ich OpenElec auf dem RasPi. Dort hat am Anfang nur ein LED des ersten Streifens geleuchtet. Nach Ein- und Ausstecken des RasPpi und des LED Netzteils hat nur das zweite LED des ersten senkrechten Streifens geleuchtet (das ist das 16te insgesamt). Dann habe ich alle gesteckten Übergänge gecheckt und die Klemmen neu geklemmt und nochmals alle GIPO Pins gecheckt. Mir ist aufgefallen, dass ich bei den GPIOs den CI auf Pin 17 statt 23 hatte. Nachdem ich den Fehler korrigiert habe und alles wieder eingeschaltet habe, haben 6 LEDs geleuchtet. Zwei beim ersten Streifen am Standfuss, eins beim zweiten Streifen welcher senkrecht steht und drei LEDs beim oberen waagerechten Streifen.
    Daraufhin habe ich die SD Karte formatiert um das ganze mit OSMC zu probieren. System neu aufgesetzt, Einstellungen gemäss Anleitung gesetzt und Hypericon via SSH auf das RasPi installiert. Jetzt leuchtet allerdings kein einziges LED mehr.

    Mir ist aufgefallen, dass mein LED Stripe am Anfang sechs Kabel hat und nicht bloss vier. Vier davon sind im JST Stecker verlötet und zwei sind lose.

    Das Kabel ist auf folgendem Link ersichtlich (drittes Bild in der Produktvorschau)
    https://www.aliexpress.com/item/Fre...32352106333.html?spm=2114.13010608.0.0.TXTOfm

    Kann es sein, dass ich einen falschen LED Stripe gekauft habe oder liegt das Problem anderswo?

    Edit: @SunnyBilly ich habe grad in deinem post gesehen, dass du ebenfalls die Stripes mit sechs Kabeln hast. Läuft das Ambilight bei dir? Wie hast du es angeschlossen?
     
    Last edited: 13 February 2017
  13. Ghost

    Ghost New Member

    Messages:
    5
    Hardware:
    RPi3, 32/64bit
    Du hast das richtige LED-Stripe gekauft, hab die gleichen nur nicht komplett fertig mit dem Projekt.
    Hab sie bei mir erst mal komplett mit hyperion getestet ob sie alle auch leuchten und das machen sie.

    Die zwei zusäztlichen Kabel sind dazu da damit Du das Stripe mit extra Strom einspeisen kannst, das sieht man hier auch bei
    @Brindosch [​IMG] der kleine schwarz/grüne Stecker der ganz links liegt neben dem Schraubendreher.
    Hoffe das es dir etwas hilft.

    Cu Andy
     
  14. Tigerente

    Tigerente New Member

    Messages:
    2
    Hardware:
    RPi3
    Ja, ich habe genau so verkabelt, wie auf dem Bild. Ich habe den selben schwarz-grünen Stecker und habe ihn mit zwei 0.5 Querschnitt Adern an die Klemme gehängt. Ich habe dafür aber zwei lose Kabel verwendet und nicht die, die am Stripe dran hängen. Die müsste ich ja weg schneiden, weil sie fest am Kabel verlörer sind (vermute ich. Ist wegen des Schrumpfschlauchs nicht ganz ersichtlich).

    So sieht der Anfang meiner Stripes aus. 4 Adern am Stecker plus 2 lose Adern.
    LED.png
     
  15. Matznn

    Matznn New Member

    Messages:
    4
    Hardware:
    RPi3
    Hallo zusammen, ich habe einen Rb-Pi3 mit den APA 102 (64LED/m) und inzwischen alles Ordnungsgemäß verkabelt allerdings leuchtet am "Start" nur die erste LED und das nur sehr schwach und flackernd und am Ende leuchtet das Band auf dem ersten viertel. Testweise habe ich die anderen Bänder wieder abgeklemmt(-lötet) aber auch da tut sich nichts.

    Ich habe die Softwareeinstellungen zweimal überprüft und prüfen lassen. An dieser kann es nicht liegen aber woran dann?? Hat jemand ne Idee oder einen Vorschlag was ich noch machen könnte? Mein frust steigert sich langsam ins unendliche und ich bin kurz davor das ganze in die Tonne zu werfen.
     
  16. Ghost

    Ghost New Member

    Messages:
    5
    Hardware:
    RPi3, 32/64bit
    Fotos von deinem Aufbau wären hilfreich und Infos über dein Netzteil.

    Um zu testen ob die LED´s überhaupt laufen/leuchten, braucht man dazu nur den PI, Hyperion und ein Netzteil.

    Cu Andy
     
  17. something001

    something001 New Member

    Messages:
    7
    Hardware:
    RPi3
    Hallo, ich bin von den WS2801 auf APA102 umgestiegen. Schon wegen den Verbindern war es für mich eine schnelle Lösung. Leider kommt nur auf den ersten Steifen (28 LEDs) ein Signal. Ab diesen Schnitt leuchtet der Rest nicht mehr. Eine neue Config wurde natürlich erstellt und mit dem Manometer hab ich soweit alles durchgemessen, Saft kommt an. Dachte erst es liegt am ersten Verbinder aber leider nicht.

    Hat jemand noch eine Idee was ich Probieren könnte?

    Ich hab auch die LEDs mit 2 extra 5VPower und Gound zudem hab ich bemerkt das die aller 15LEDs verlötet wurden sind.
     
  18. Ghost

    Ghost New Member

    Messages:
    5
    Hardware:
    RPi3, 32/64bit
    Hast Du die Richtungspfeile auf dem Stripe beachtet?
     
  19. something001

    something001 New Member

    Messages:
    7
    Hardware:
    RPi3
    Ja. Ich denke die Verbinder die ich habe schlucken zuviel dh. die erhöhen den Widerstand
     
  20. Ghost

    Ghost New Member

    Messages:
    5
    Hardware:
    RPi3, 32/64bit
    Könntest Du mit einem Ohm-Meter (Multimeter) messen, dann hättest du Gewissheit.